Biologisch abbaubare Hundekotbeutel & The Poop Bag Map

Info

WHAT will be done

Description:

Wir von „The Sustainable People“ haben es uns zur Aufgabe gemacht, die Auswirkungen von Plastik auf die Umwelt zu vermindern. Unsere biologisch abbaubaren Hundekotbeutel greifen die beiden grundlegenden Probleme der Ressourcenknappheit und der Integrität der Biodiversität auf.

Durch Hundekotbeutel konnte in den letzten Jahren das Hundekotproblem vielerorts reduziert werden, gleichzeitig entsteht jedoch ein Plastikmüllproblem, da die eingesetzten Beutel zu ca. 97% aus herkömmlichem Plastik bestehen. Pro Jahr werden von deutschen Städten und Gemeinden ca. 300 Mio. Hundekotbeutel (Stand 2018) ausgegeben. Fatal und deutlich problematischer als bei Einkaufstüten: Hundebesitzer gehen mit Ihrem Hund verständlicherweise gerne in Grünanlagen oder am Gewässer Gassi, dort, wo es besonders weh tut, wenn die Beutel in die Umwelt eingetragen werden. Vor allem im Gewässer ist es oft unmöglich, die Beutel wieder aus der Umwelt zurückzuholen. Zudem werden viele Hundekotbeutel mutwillig entsorgt. Hundekotbeutel aus herkömmlichem Plastik sind nicht abbaubar und können über Hunderte von Jahren ein Umweltproblem darstellen, sofern sie in die Natur gelangen.

Das Thema Mikroplastik einer der Haupttreiber unseres Unternehmens. Grundsätzlich ist Reduktion und Vermeidung besser als Mehrkonsum. Bei Hundekotbeuteln ist der Verzicht, besonders in urbaner Umgebung, aber zumeist nicht möglich. Mit intelligenter Mülleimerpositionierung kann zu sachgerechter Entsorgung ermutigt und den Eintrag der Beutel in die Umwelt vermindert, aber in Anbetracht der Dimension der Einträge nicht gänzlich vermieden werden. Herkömmliche PE-Beutel zerfallen dort zu Mikroplastik und finden so den Weg in die Biosphäre. Mit Hundekotbeuteln, die unter hiesigen Temperaturbedingungen biologisch abbaubar sind, wird so ein entscheidender Beitrag geleistet, um dies zu verhindern.

Für eine nachhaltige Lösung verfolgen wir schon seit 2015 zwei Ansätze:

(1) Einsatz biologisch abbaubarer Hundekotbeutel

(2) Vermeidung von Umwelteinträgen über Generierung von Aufmerksamkeit und Optimierung der Mülleimerstandplätze anhand einer Karte, mit Hundekotbeutelfunden in der Umwelt (Poop Bag Map)

Zu (1): Die Bereitstellung und Nutzung – und damit das Problem des Littering – der Beutel unterscheidet sich stark von Stadt zu Stadt mit Blick auf die Dichte der Besiedelung. Die kostenlose Ausgabe von Hundekotbeuteln ist ein freiwilliger Service, weshalb einige Städte aus Kostengründen dies gar nicht erst anbieten und die Beschaffung den Privathaushalten überlassen. Mit unseren Beuteln, die auch unter hiesigen Wetterbedingungen abbaubar sind, und mit nachwachsenden Rohstoffen hergestellt werden, bieten wir ein Produkt an, was zudem nur etwa 1/10 so viel wie Papier- oder Kartonbehälter wiegt. Der beste Indikator für die biologische Abbaubarkeit der Beutel findet sich in dem Zertifikat des TÜV Austria, der das Siegel “OK Compost Home” vergeben hat, was bedeutet, dass die Beutel bei Temperaturbedingungen zwischen 20-30 Grad abbaubar sind. Darüber hinaus haben wir auch Selbstversuche gestartet und beispielsweise einen Hundekotbeutel beim Abbauprozess beobachtet (Video: https://poop-bags.de/biologischer-abbau/).

Zudem sind unsere Beutel mit allen gängigen Spendersystemen kompatibel, sodass keine neue Infrastruktur geschaffen werden muss.

Neben den herkömmlichen PE-Beuteln gibt es am Markt noch so genannte OXO-Beutel. Diese Beutel bestehen auch aus herkömmlichem PE, jedoch wurden hier noch Metallsalze hinzugefügt. Diese Metallsalze sind ein mechanischer Beschleuniger, um den Zerfall der Plastikbeutel voranzutreiben. So entsteht schneller Mikroplastik, aber oftmals wird eben nur mit einer schnelleren “Abbauzeit” geworben. Aufgrund der Oxidation dieser Zusatzstoffe zerfallen die Kunststoffe in kleine Partikel, die in der Umwelt verbleiben. Die Bezeichnung dieser Kunststoffe als „biologisch abbaubar“ ist also irreführend. Durch den Zerfall in kleine Partikel wird sichtbarer Abfall, beispielsweise in Form von Kunststofftüten, zu unsichtbarem Abfall in Form sekundärer Kunststoff-Mikropartikel. Dadurch wird das Abfallproblem nicht gelöst – die Umweltverschmutzung durch diese Kunststoffe wird sogar noch verstärkt.

Unter den Top 20 Hundekotbeutel-Produkten auf Amazon bestehen jedoch weiterhin über 50 % aus sogenanntem oxo-Plastik. Ein ähnliches Bild zeigt sich im stationären Einzelhandel, z.B. in Hunde-Shops. Unsere Ambition ist es, in diesem Bereich für Transparenz zu sorgen. Der Verkauf von oxo-abbaubaren Kunststoffprodukten ist ab dem 03.07.2021 EU-weit verboten. Amazon setzt “schon” ab dem 21.12.2020 in der EU, im Vereinigten Königreich und in der Türkei eine entsprechende Richtlinie um und untersagt ab diesem Tag den Verkauf bestimmter Einwegplastikprodukte sowie Produkte aus oxo-abbaubaren Kunststoffen in allen Amazon Online-Stores in der EU, im Vereinigten Königreich und in der Türkei.

Zu (2):

Immer mehr Hundekotbeutel und somit Plastiktüten landen in der Umwelt. Im Gegensatz zu Einkaufstüten finden Hundekotbeutel jedoch wenig Beachtung. Mit der “Poop Bag Map” (https://www.youtube.com/watch?v=zK7tBLFs8FM) konnten wir eine Reichweite von über 7 Millionen Kontakten durch die Berichterstattung in verschiedenen Medien erreichen und so zu einer Bewusstseinsbildung für die Problematik beitragen. Ziele dieser Aktion:

– Erfassung und Dokumentation der Ausmaße der Umwelteinträge

– Schaffung von Aufmerksamkeit für das Problem und der Entsorgung in der Umwelt sowie für mögliche Alternativen

– Schaffung einer Datenbasis für die Optimierung der Standplätze der Mülleimer – Reduktion der Entsorgung aus Frust/fehlender Bereitschaft, den Beutel über eine längere Strecke mitzuführen

– Verantwortung zeigen – es sollte deutlich werden, dass Hundebesitzer verantwortungsvoll handeln und als Gemeinschaft für eine Lösung eintreten, die von einem kleinen Teil dieser Gemeinschaft verursacht wird

Über eine erfolgreiche Teilnahme an den EU Awards würden wir uns sehr freuen, zumal wir eine sehr hohe Schnittmenge sehen beim diesjährigen Motto der Kommunikationskampagne „Invisible Waste: Abfälle, die wir nicht sehen – schau genau hin!“ und unseren Aktivitäten/Ambitionen.

Mit freundlichen Grüßen

Sören Meissner

The Sustainable People GmbH

meissner@thesustainablepeople.com

+49 40 369 302 55

Location

WHERE it will take place

Country:

Germany

Address:

Hamburg
Eilbeker Weg 66
5
22089

Action Developer

WHO will run the show

Entity:

The Sustainable People GmbH
# Business/Industry

How can you get in contact:

https://thesustainablepeople.com & https://poop-bags.de
4036930255

• WHEN

will it happen?

Dates of the proposed action:

01/01/20

• WHY

join hands and minds to prevent waste?

Help the world,
share this action!

Related actions

Menu